• Kostenlose Rücksendung
    Gratis Rücksendung
  • Mehr als 90x in DE / AT / CH
    Kauf auf Rechnung
  • 4.7 / 5
  • Storefinder
  • Mein POLO
    Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben
    Passwort zurücksetzen
  • Weiter einkaufen

    Derzeit befinden sich keine Produkte in Deinem Warenkorb

  • Dein Bike
    Neues Bike hinzufügen
    Einfache Auswahl Deiner Technikteile passend zu deinem Bike
    Dein Bike suchen
    Bike Garage
    Hast Du bereit ein Kundenkonto? Melde Dich jetzt an oder Registriere Dich und verwende die Bike Garage. Die Bike Garage macht Dir das Shoppen noch einfacher.
Frau mit Headset im Motorradhelm fährt Motorrad

Headset in Motorradhelm einbauen leicht gemacht

Das sind die Vorteile vom Kopfhörer im Helm

Sobald sich im Frühling die Sonne öfter zeigt und die Temperaturen in Richtung Wohlfühlbereich klettern, heißt es für viele Biker ab aufs Motorrad und volle Fahrt voraus! Da ausgiebige Touren zusammen mit Beifahrer oder Gleichgesinnten am meisten Freude bringen, sieht man oft größere Gruppen von Motorradfahrern auf den Straßen. Gerade beim Fahren mit Sozius oder anderen Bikern ist eines besonders wichtig: Kommunikation! Doch wie werden Kopfhörer, Headset und Co. in den Motorradhelm eingebaut?

Ob über Bluetooth, Funk oder Kabel-Verbindung: Für Motorradfahrer bringt es einige Vorteile mit sich, durch eine Gegensprechanlage miteinander in Kontakt zu stehen. Neben der klassischen Helmkommunikation mit anderen Gesprächsteilnehmern kann ein Headset natürlich auch für die Navigation, zum Musikhören oder sogar zum Telefonieren genutzt werden.

Egal ob Du ein Bluetooth-Headset oder eines mit Funk im Motorradhelm einbauen möchtest – mit ein wenig Vorbereitung ist der Einbau wirklich kein Hexenwerk! Wir erklären Dir die genauen Schritte und verraten Dir auch, worauf Du beim Kauf eines Kommunikationssystems achten solltest!

Inhaltsverzeichnis

Welche Kommunikationssysteme gibt es?

Neben der richtigen Bekleidung ist die Kommunikation auf dem Motorrad das Wichtigste! Daher haben sich in den letzten Jahren verschiedenste Headset-Modelle für den Motorradhelm entwickelt.

Heutzutage am populärsten sind Kommunikationssysteme mit Bluetooth-Technik, da sie kabellos und ohne viel Zubehör genutzt werden können und bis zu 16 Gesprächsteilnehmer koppeln können. Daneben gibt es auch Geräte, die eine Verbindung über Kabel-Stecker-Systeme herstellen und vor allem dann vorteilhaft sind, wenn Du primär mit Sozius unterwegs bist und einfach zu bedienende Funktionen schätzt. Die dritte verbreitete Variante der Helmkommunikation arbeitet mit Funk-Technik und besticht vorwiegend durch günstige Anschaffungskosten und eine sehr hohe Reichweite.

TIPP:

Für die ideale Kommunikation auf dem Motorrad empfiehlt es sich, ein Hybrid-Headset in den Helm einzubauen – z. B. eine kabelgebundene Lautsprecher-Verbindung mit dem Sozius und ein Bluetooth-System für die Verständigung mit anderen Motorradfahrern!

Darauf solltest Du beim Kauf eines Headsets achten

Falls Du Dich noch nicht für ein neues Kommunikationssystem für Deinen Motorradhelm entschieden hast, solltest Du beim Kauf folgende Punkte brachten:

  • Die richtige Verbindung: Es empfehlen sich Bluetooth-Geräte ab Bluetooth 4.0 (z. B. Sena 10R) und Funkgeräte ab dem Funkstandard 2.0 für eine stabile Gegensprechanlage ohne Knacken und mit guter Reichweite.
  • Anzahl der Gesprächsteilnehmer: Bist Du nur mit Sozius auf dem Motorrad unterwegs, ist die Kabelverbindung am sinnvollsten. Doch beim Fahren in kleineren und größeren Gruppen bietet es sich an, ein Bluetooth-Headset im Helm einzubauen, um mit bis zu 16 Gesprächsteilnehmern zu kommunizieren.
  • Wichtige Funktionen: Über Kopfhörer und Mikrofon lassen alle heutigen Headsets eine gute Kommunikation zu. Möchtest Du Dein Gerät darüber hinaus noch zum Navigieren, Musikhören oder Telefonieren nutzen, achte darauf, dass es diese Funktionen auch enthält.
  • Hohe Reichweite: Je nach Fahrstil und Gruppendynamik variiert die Reichweite zwischen den Motorradfahrern stark. Eine Gegensprechanlage mit PMR-Funk sorgt für eine Reichweite von bis zu 8 km, wogegen Bluetooth-Modelle meist auf maximal 2 km beschränkt sind.
  • Intuitive Bedienung: Um während der Fahrt möglichst wenig durch die Helmkommunikation abgelenkt zu sein, können heutige Modelle entweder per Knopfdruck am Helm oder Lenker bedient oder per Sprachsteuerung aktiviert werden. Probiere vor dem Einbau in einem Test aus, welche Variante Dir am ehesten zusagt.

Motorradfahrer in der Gruppe fahren mit Headset

Was kostet ein Headset fürs Motorrad?

Abhängig davon, ob Du Dein Headset online, in einem Großhandel oder beim Fachhändler inklusive Einbauservice kaufen möchtest, variiert der Preis hierfür stark. Auch die Anzahl der enthaltenen Funktionen, die Reichweite und die verbaute Kommunikationstechnik wirkt sich natürlich auf den Preis aus. So kannst Du Headsets für unter 50 €, aber auch für weit über 400 € finden – wobei prinzipiell gilt, dass Bluetooth-Kopfhörer deutlich teurer als die einfacheren Funkgeräte sind.

Diese Kommunikationssysteme und vieles mehr findest Du in unserem POLO Online Shop.

Jetzt das passende Kommunikationssystem finden

Einbauanleitung: Headset in Helm integrieren

Headset-Kopfhörer in den Helm einbauen – was im ersten Moment kompliziert klingt, ist in der Regel mit ein bisschen Know-how auch für Laien machbar. Da die meisten Systeme Universalmodelle sind, passen Mikrofon, Kopfhörer, Lautsprecher und Co. in nahezu jeden Motorradhelm! Wir zeigen Dir Schritt für Schritt, wie Du Dein Headset in den Helm einbauen kannst.

Die Einbau-Vorbereitung

Unabhängig davon, ob Du mit einem Integralhelm oder einem Jethelm auf dem Motorrad unterwegs bist, gestaltet sich die Vorbereitung auf den Headset-Einbau relativ simpel: Halte Dein neues Kommunikationssystem samt Zubehör bereit und lege Deinen Helm kopfüber auf ein Helmkissen, um stabiler arbeiten zu können und den Helm nicht zu zerkratzen. Nun kannst Du Deinen Motorradhelm entkernen, indem Du alle Polster und Windabweiser über die Druckknöpfe löst (so wie Du es auch beim korrekten Reinigen des Helmes machst). Du bist nun startklar, um Dein neues Motorradhelm-Headset einbauen zu können.

Das Headset in den Helm einbauen

Versuche bei den nun folgenden Schritten möglichst konzentriert und in Ruhe zu arbeiten. Einmal richtig verlegt, wirst Du am neuen Kommunikationssystem lange Freude haben! Los geht’s:

  1. Befestige die Klebepads für die Lautsprecher an den dafür vorgesehenen Aussparungen. Sollte es bei Deinem Helm keine solche Aussparungen geben, teste einfach aus, auf welcher Höhe Deine Ohren im Helm liegen.
  2. Klette die Lautsprecher an die Pads und verlege das Kabel am besten in den Aussparungen der Styropor-Kalotte. Sind diese nicht vorhanden, kannst Du auch etwas Klebeband nutzen, um die Kabel zu fixieren.
  3. Verbaue nun die Halterung für die Kommunikationseinheit außen am Helm. Das ist möglich, indem Du sie entweder per Klebepad auf eine gut entfettete und saubere Stelle klebst oder mit dem mitgelieferten Halter zwischen Innenkalotte und Außenschale einklippst.
  4. Die Verbindungseinheit lässt sich jetzt leicht in die montierte Halterung einrasten.
  5. Verlege das Kabel von der Kommunikationseinheit nun gut unter dem Kopf- und Wangenpolster und verbinde es mit den Kopfhörern.
  6. Montiere das Mikrofon über das mitgelieferte Klebepad so auf der Innenseite, dass es später idealerweise seitlich vor dem Mund liegt und verbinde es mit der Kommunikationseinheit. Für Jethelme ist hierfür oft ein sogenanntes Schwanenhals-Mikrofon im Zubehör beigelegt. Tipp: Das Headset funktioniert auch ohne die Nutzung des Mikrofons!
  7. Baue nun die Helmpolster wieder in den Helm ein und klippe das Bluetooth- oder Funkmodul in die Verbindungseinheit.
Halterung für Kommunikationssysteme wird eingebaut
Noch Fragen? Hier geht’s zum Video!

Lassen sich Lautsprecher in jeden Helm einbauen?

Ja, grundsätzlich sollten sich Headsets in jeden Helm einbauen lassen. Universalmodule können dabei sogar in sämtliche Motorradhelme integriert werden, wogegen helmgebundene Systeme nur in das jeweils passende Helmmodell montiert werden können. Wer sich den Einbau des Headsets nicht zutraut, kann auch auf den Einbauservice im Fachhandel zurückgreifen.

Abgesehen davon solltest Du vorab überprüfen, wie stark die Lautstärkeentwicklung Deines Helmes bei voller Fahrt ist. Hast Du zum Beispiel einen Crosshelm Crosshelm, der eher viele Fahrtgeräusche auf dem Motorrad zulässt, macht es vielleicht weniger Sinn, Kopfhörer in den Helm einzubauen. Wie Du besonders leise Motorradhelme findest, erfährst Du in unserem Ratgeber. Auch solltest Du als Brillenträger überlegen, ob die Lautsprecher im Helm nicht doch mehr auf Deine Ohren drücken als gewünscht. Möglicherweise ist hier der Kauf eines Helmes speziell für Brillenträger notwendig.

TIPP: Wir helfen dir gern!

Der Einbau eines Kom­mu­ni­kations­gerätes kann schon mal etwas kniffelig sein. Unsere geschulten Profis machen das regel­mäßig und wissen worauf zu achten ist. Profitiere von unserem Service und lass Dir Dein neues Kommunikationsgerät für € 14,99 gleich vor Ort einbauen.

Finde Deinen POLO Store
Einbauservice für Kommunikationsgeräte bei POLO

Fazit: Universal-Kommunikationssystem oder passend vom Hersteller

Die Auswahl bei Motorrad-Headsets ist aufgrund der gestiegenen Beliebtheit der Multimedia-Kommunikation beim Fahren sehr groß. Prinzipiell kannst Du sowohl beim Integralhelm, beim Crosshelm, als auch beim Jethelm ein Motorradhelm-Headset einbauen – der Hauptunterschied hierbei liegt im genutzten Mikrofon. Für Jethelme wird ein Schwanenhalsmikrofon mitgeliefert, für Integralhelme und Crosshelme ein normales, kabelgebundenes Mikrofon. Mit der passenden Einbauanleitung ist Dein Headset im Handumdrehen in Deinen Helm eingebaut. Kaufe das passende Kommunikationssystem für Deinen Motorradhelm direkt in unserem Online-Shop!

In unserem Online-Shop findest Du das für Deinen Helm passende System. Dabei hast Du die Auswahl aus vielfältig einsetzbaren Universal-Systemen oder den Kommunikationsgeräten bekannter Hersteller, wie z. B. Sena, Schuberth oder HJC.

DIESE RATGEBER RUND UM DAS THEMA MOTORRADHELME KÖNNTEN DICH INTERESSIEREN

Wird geladen, bitte warten.