Menü
  • Finde Dein Bike
    Hier findest du Datensätze zu über 5.000 Modellen: modellspezifische Verschleiß- und Zubehörteile, sowie technische Daten und Füllmengen
    Marke & Modell
    Manuelle Eingabe
    häufig gewählt:
  • Mein POLO
    Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben
    Passwort zurücksetzen
  • 0
  • Weiter einkaufen

    Derzeit befinden sich keine Produkte in Deinem Warenkorb

Weiter einkaufen

Derzeit befinden sich keine Produkte in Deinem Warenkorb

Dein Bike suchen

Motorradbatterie Ladegeräte

  • Marke suchen
    • Bitte geben Sie einen Mindestpreis ein der unter dem Höchstpreis liegt Bitte geben Sie einen Wert ohne Sonderzeichen ein
21 Artikel
Sortieren nach:
-50%
29,99 € 14,99 €
24,90 €
-40%
49,99 € 29,99 €
Exklusiv
-39%
329,00 € 199,00 €
89,00 €

Mit Motorrad Batterieladegeräten die Lebenszeit der Batterie erhöhen

Für die meisten Biker ist das Motorradfahren ein saisonales Hobby. In den kalten Monaten überwintert das Motorrad in der Garage und wird nicht ausgefahren. Dieser Winterschlaf erfolgt oft zu Ungunsten der Motorradbatterie. Ohne Ladegerät kommt es im nächsten Frühjahr wahrscheinlich zu Anlassproblemen beim Motorrad. Die Batterie des Motorrades muss regelmäßig mit einem passenden Batterieladegerät aufgeladen werden, um ernsthafte Schäden, wie das Sulfatieren, zu vermeiden. Zur richtigen Pflege und Ladung baust Du die Batterie am besten über den Winter aus und lagerst sie trocken, bei gleichbleibender Temperatur. Egal ob in Deinem Motorrad eine Blei-Säure, Lithium, VLRA, oder Gel Batterie verbaut ist – in unserem Shop findest Du für jede Batterie das richtige Ladegerät!

Was ist das passende Ladegerät für meine Motorradbatterie?

Häufig kommt der Gedanke an ein Batterieladegerät für das Motorrad erst dann, wenn es eigentlich schon zu spät ist: Du willst zu einer Tour aufbrechen, doch das Zweirad springt nicht an – die Batterie hat ihren Geist aufgegeben. Deshalb solltest Du Dir ein Ladegerät fürs Motorrad anschaffen, bevor Du dieses für längere Zeit nicht fährst. Beim Kauf musst Du auf die Stromstärke der Motorradbatterie und des Ladegeräts achten – Batterieladegeräte für Autos sind deshalb nicht geeignet für Motorräder! In der Regel liegt die Leistung einer Motorradbatterie bei 0,8 Ampere (A). Der Ladestrom Deiner Batterie sollte maximal 10 % von dem entsprechen, was an Speicherkapazität angegeben ist. Diese steht in Amperestunden (Ah) auf der Batterie. Bei einer 12 Ah Batterie darf diese also mit maximal 1,2 A geladen werden. Besonders schonend für die Batterie Deines Motorrads sind Erhaltungsladegeräte. Ein Batterieerhaltungsgerät lädt Dein Motorrad in Intervallen auf. Damit verhindert es, dass sich die Batterie ganz entlädt und senkt demnach die Gefahr der Kristallbildung, welche eine Batterie vollkommen unbrauchbar macht.

Batterieladegeräte fürs Motorrad bei POLO online kaufen

Das Laden einer Motorradbatterie  ist denkbar einfach. Lithium-Ionen-Batterien lassen sich mit egal welchem Ladegerät laden, es muss nur für diesen  Batterietyp  zugelassen sein.  Bei Gel-Batterien  oder Blei-Säure-Batterien ist auf die Spannung zu achten. Meistens stehen alle Angaben, die Du benötigst, auf der Batterie. Ansonsten kannst Du über unsere Motorrad-Datenbank Dein Bike raussuchen und wir zeigen Dir alle kompatiblen Batterieladegeräte an, die für Dein Modell geeignet sind. Neben zahlreichen Ladegeräten von Top-Marken, wie CTEK oder Shido, findest Du in unserem Shop auch eine große Auswahl an Motorradbatterien, sowie das passende Zubehör für Motorradbatterien.

Übrigens: Hier im Online-Shop kannst Du auch beim Kauf von Motorrad Batterien Deine POLO Club Punkte einlösen, um Deinen Rechnungsbetrag zu verringern.

  • Marke suchen
    • Bitte geben Sie einen Mindestpreis ein der unter dem Höchstpreis liegt Bitte geben Sie einen Wert ohne Sonderzeichen ein
[{"@context":"https://schema.org","@type":"FAQPage","mainEntity":[{"@type":"Question","name":"Welches Batterieladegerät für das Motorrad?","acceptedAnswer":{"@type":"Answer","text":"Die Stromstärke, angegeben in Ampere muss zu Deiner verbauten Batterie passen. Sollte das nicht der Fall sein, schadest Du Deiner Batterie und machst sie womöglich unbrauchbar. Von Ladegeräten für Autobatterien solltest Du also definitiv die Finger lassen, da auch diese Deine Batterie unbrauchbar machen können. In der Regel liegt die Leistung einer Motorradbatterie bei 0,8 Ampere (A). Der Ladestrom Deiner Batterie sollte maximal 10% von dem entsprechen, was an Speicherkapazität angegeben ist. Die steht in Amperestunden (Ah) auf Deiner Batterie. Bei einer 12 Ah Batterie darf diese mit maximal 1,2 A geladen werden."}},{"@type":"Question","name":"Wie lade ich eine Motorradbatterie richtig auf?","acceptedAnswer":{"@type":"Answer","text":"Das Laden einer Motorradbatterie ist denkbar einfach. Achte beim Kauf des Ladegeräts in erster Linie auf Deinen Batterietyp. Lithium-Ionen-Batterien lassen sich mit egal welchem Ladegerät laden, es muss nur für diesen Batterietyp zugelassen sein. Bei Gel-Batterien oder Blei/Säure Batterien wird es schon etwas anspruchsvoller. Hier ist auf die Spannung zu achten. Meistens steht es auf den Batterien selbst drauf, beim Laden oder Ausbauen kannst Du die benötigte Spannung also einfach ablesen. Ansonsten kannst Du über unsere Bike DB Dein Bike raussuchen und wir zeigen Dir jegliches Zubehör an, was Du für dieses Modell nutzen kannst."}},{"@type":"Question","name":"Welches Ladegerät für Motorrad?","acceptedAnswer":{"@type":"Answer","text":"Wenn die Batterie Ihres Motorrads bereits den Geist aufgegeben hat oder Sie eben diesem Problem vorbeugen möchten, sollten Sie beim Kauf eines Motorrad Batterie Ladegeräts einige Dinge berücksichtigen: Achten Sie darauf, dass die Stromstärke, angegeben in Ampere, zur Batterie passt. Ladegeräte für Autobatterien eignen sich nämlich beispielsweise nicht und können dazu führen, dass die Motorrad Batterie unbrauchbar wird. Bei Ladegeräten für Motorradbatterien liegt die gängigste Leistung bei 0,8 Ampere. Welches Ladegerät sich für Ihre Batterie eignet, ist abhängig von der Kapazität der Batterie. Diese Speicherkapazität ist auf der Batterie vermerkt und wird in Amperestunden (Ah) angegeben. Der Ladestrom sollte maximal 10 Prozent betragen. Bei einer 12 Ah Batterie sollte also mit maximal 1,2 A geladen werden. Ein weiteres Entscheidungskriterium kann zudem beispielsweise die Ladestandsanzeige sein. Von der LED-Anzeige bis zum Battery Guard finden Sie bei POLO Motorrad ebenfalls die perfekte Lösung ganz nach Ihrem Geschmack. So haben Sie den aktuellen Ladezustand immer im Blick."}},{"@type":"Question","name":"Wie oft muss die Motorradbatterie im Winter geladen werden?","acceptedAnswer":{"@type":"Answer","text":"Um Schäden an Deiner Batterie vorzubeugen nutzt Du am besten einen Lifeguard, den Du in den Zyklusmodus stellst. So musst Du Dir keine weiteren Gedanken um Deine Batterie machen. Um sie vor der Kälte zu schützen baust Du sie am besten aus und lagerst sie trocken und bei gleichbleibender Temperatur."}},{"@type":"Question","name":"Wie funktioniert ein Batterieerhaltungsgerät?","acceptedAnswer":{"@type":"Answer","text":"Ein Batterieerhaltungsgerät lädt Deine Motorradbatterie in Intervallen auf. Damit verhindert es, dass sich die Batterie ganz entlädt und senkt demnach die Gefahr der Kristallbildung, welche eine Batterie vollkommen unbrauchbar macht."}},{"@type":"Question","name":"Wie lade ich die Batterie vom Roller auf?","acceptedAnswer":{"@type":"Answer","text":"Der Unterschied beim Laden einer Rollerbatterie zum Laden einer Motorradbatterie ist die Komplexität. Ein Roller ist deutlich kleiner und demnach weniger kompliziert aufgebaut. Hier heißt es einfach Sitz hoch und loslegen. Bei der Auswahl des Ladegeräts gehst Du genauso vor wie oben beschrieben. Steck Dein Batterieladegerät in die Steckdose und schließe die Pole an – Rot auf Rot und Schwarz auf Schwarz. Nun gib der Batterie etwas Zeit, um aufzuladen, dann kannst Du mit Deinem Roller wieder ganz schnell ganz entspannt Durch die Straßen düsen."}}]}]
Wird geladen, bitte warten.