• Kostenlose Rücksendung
  • Mehr als 90x in DE / AT / CH
  • 4.59 / 5
  • Storefinder
  • Mein POLO
    Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben
    Passwort zurücksetzen
  • Weiter einkaufen

    Derzeit befinden sich keine Produkte in Deinem Warenkorb

  • Mein Bike
    Neues Bike hinzufügen
    Einfache Auswahl Deiner Technikteile passend zu deinem Bike
    Dein Bike suchen

Motorradtouren

Die besten Tipps der POLO Crew

Wellness für Deine Augen und Ohren an Orten, die Dich mit offenem Mund staunen lassen! Die DACH-Region ist ein Paradies für Biker und lädt auf spannende Motorradtouren ein. Weite Anreisen sind dazu gar nicht notwendig. Allein in Deutschland warten unzählige Strecken zwischen dem Harz und den Alpen darauf, von Dir entdeckt zu werden. Stattest Du unseren Nachbarn in Österreich und der Schweiz einen Besuch ab, gibt es noch weitaus mehr zu „erfahren“. Wir nehmen Dich mit auf 35 POLO Motorradtouren, die zum Cruisen, in die Ferne blicken und relaxen wie gemacht sind. Ob Allgäu, Eifel, Chiemgau oder Tirol: Auf insgesamt mehr als 8000 Kilometer Strecke ist für jeden Motorradfahrer die passende Motorradtour dabei.

Doch egal, wohin es Dich verschlägt: Eine Tour durchs Kärntner Land oder die blühende Landschaft im Münsterland will gut geplant sein. Worauf Du vor Fahrtantritt denken solltest und in welchen Hotels Du nach einem harten Tag im Sattel unterkommst, erfährst Du in den POLO Tourentipps.

Dolomiten (IT)
Odenwald & Spessart (DE)
Osttirol (A)
Urner Alpen (CH)

Unsere TOURENTIPPS FÜR DEINE NÄCHSTE TOUR

©MOTORRADSTRASSEN

Kurztrip oder Urlaubszeit: POLO Motorradtouren für jede Jahreszeit

Aufbrechen kann so schön sein. Helm auf, Zündung an, jede Menge Vorfreude auf die kurvenreichen Straßen in den Dolomiten oder gemütliches Bummeln rund um den Bodensee. Hauptsache das Motorrad ist fit und vollgetankt. Doch halt! Ein wenig mehr Vorbereitung darf es schon sein. Also einen unserer Tourenvorschläge angeklickt, Strecke gecheckt und ausgedruckt. Sicherheit ist die Mutter der Porzellankiste, falls das Navi den Durchblick verliert oder analoges Navigieren mehr Deinem Naturell entspricht.

Mit POLO bist Du auf dem richtigen Weg!

Alle Touren inklusive der Geodaten als GPX-Datei für Dein Motorradnavi gibt es zum Download in der cleveren POLO App für iPhone und Android-Smartphones.

mehr Infos zur App

Route Checken, Eventualitäten bedenken, entspannt ankommen

Haben die Pneus genug Profil, stimmt der Ölstand und die Batterie ist vollgeladen, kann es eigentlich schon losgehen. Eine Inspektion Deines Bikes ist Pflicht, damit die Tour nicht nach 100 Kilometern am Straßenrand oder auf der Ladefläche des ADAC-Helfers endet. Doch wer nur an sein Bike denkt, denkt zu kurz. Auch weil drauflosfahren nicht nur Abenteuer, sondern auch Ungewissheit bedeutet. Es kann nicht schaden, vor Fahrtantritt unsere Checkliste mit den folgenden sieben Punkten abzuarbeiten:

  • Unterkunft: Welcher Gastgeber darf Dich nach einer Etappe beherbergen oder geht es abends ab ins Zelt? Willst Du Deine Unterbringung nicht dem Zufall überlassen, wirf einen Blick auf die Unterkünfte entlang der Strecke. Ganz wichtig: in der Hauptsaison nicht vergessen ein Zimmer zu buchen!

  • Schuhwerk: Unsere Motorradtouren führen Dich durch die schönsten Regionen Europas und laden zum Wandern in der Natur ein. Da heißt es vorbereitet sein. Festes Schuhwerk dabei oder nur die Biker Boots an Bord? Wer in Österreich mehr als einen Fuß in Wald, Wiesen oder auf einen Gletscher wagt, packt Wanderstiefel ein.

  • Maut: Wetter passt, Landschaft satt und die nächsten Kurven warten schon auf Dich. Doch was braucht freie Fahrt außer Treibstoff und stau(b)freien Asphalt? Die unbeliebte Mautgebühr. Ok, natürlich nicht in ganz Europa, aber die weißen Flecken auf der Karte werden kleiner. Damit es nicht unangenehm teuer wird, denk bei Grenzübertritt an den Kauf einer Vignette.

  • Wetter: Schönwetterfahrer oder Naturbursche? Für die Puristen auf dem Motorrad sind Wetterberichte nicht mehr als gut gemeinte Vorschläge und eine Garantie auf Sonnenschein gibt es ohnehin nicht. Oder doch? Sicher ist: Wer sich Informationen über die Sonnentage und Durchschnitts-Temperaturen der letzten Jahre einholt, kann nichts falsch machen.

  • Kontakt: Solisten meldet Euch! Wer es vorzieht allein in den Sattel zu steigen, entbindet sich nicht einer gewissen Verantwortung. Lass Deine Liebsten Zuhause wissen, wohin es Dich verschlägt, und melde Dich in regelmäßigen Abständen. Technikaffine Biker nutzen die Standortfreigabe von WhatsApp oder Google Maps. Das erspart Dir lästige Telefonanrufe zuverlässig.

  • Gepäck: Je weniger, desto besser! Des Bikers Feind ist schweres Gepäck. Schließlich möchtest Du agil bleiben und wenig Ballast mitführen. Eine Packliste kann das Zünglein an der Waage sein, wenn es gilt Gewicht einzusparen. Noch ein Vorteil: was auf der Liste steht, vergisst Du nicht so schnell Zuhause.

  • Blutgruppe: Positiv, negativ oder eine glatte Null? Sicher ist, dass nicht jeder Biker seine Blutgruppe kennt. Noch weniger wissen die Ersthelfer über Dich, falls Du einen Unfall haben solltest. Hinzukommt: niemand will es erleben, dass er durch eine unerkannte Arzneimittelunverträglichkeit noch mehr in Bredouille gerät. Unser Tipp: trage die Informationen zu Deiner Blutgruppe, die Kontaktadresse Deiner Angehörigen, Krankenversicherung und Co. dort, wo sie leicht zu finden sind. Zum Beispiel gespeichert auf einem USB-Stick oder als eingeschweißte Karte an einer Halskette.

Wird geladen, bitte warten.