Menü
  • Finde Dein Bike
    Hier findest du Datensätze zu über 5.000 Modellen: modellspezifische Verschleiß- und Zubehörteile, sowie technische Daten und Füllmengen
    Marke & Modell
    Manuelle Eingabe
    häufig gewählt:
  • Mein POLO
    Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben
    Passwort zurücksetzen
  • 0
  • Weiter einkaufen

    Derzeit befinden sich keine Produkte in Deinem Warenkorb

Weiter einkaufen

Derzeit befinden sich keine Produkte in Deinem Warenkorb

Dein Bike suchen

Jethelme

  • Marke suchen
39 Artikel
Sortieren nach:
-3%
€ 199,90 € 193,00
-16%
-12%
€ 244,99 € 214,99
-25%
-25%
€ 119,99 € 89,99
-9%
€ 189,00 € 170,10
-15%
€ 199,90 € 169,90
-11%
€ 179,90 € 159,90
-16%
€ 59,99 € 49,99
-13%
-41%
€ 599,00 € 349,00
-41%
€ 599,00 € 349,00
-30%
€ 599,00 € 419,00
-25%
€ 519,00 € 389,00
-41%
€ 599,00 € 349,00
-41%
€ 599,00 € 349,00
-29%
€ 199,90 € 139,95
-24%
€ 369,99 € 279,90
-13%
€ 149,99 € 129,99
-26%
€ 149,99 € 109,99
-30%
€ 519,00 € 359,00
-23%
€ 169,99 € 129,99
-41%
€ 599,00 € 349,00
-40%
€ 499,00 € 299,00

Was ist ein Jethelm?

Der Sommer ist da, die Sonne strahlt und das Thermometer klettert in die Höhe. Jetzt einfach mit dem Bike über die offenen Straßen steuern. Ohne Motorradhelm geht aber natürlich nichts. Hol Deinen Jethelm aus dem Schrank und schwing Dich auf's Bike. Dieser Helmtyp ist besonders bei Roller-, Moped- und Motorradfahrern beliebt. Doch was macht ihn so besonders?
Der Jethelm – manchmal auch als Halbschalenhelm bezeichnet – legt besonderen Wert auf Freiheit. Dein Gesicht bleibt beim Tragen nämlich völlig unbedeckt. So erlebst Du die Umgebung ungehindert und genießt die Fahrt.
Für Brillenträger ist das ein echter Vorteil, denn so tragen sie ihre Sehhilfe problemlos. Und das, ohne dass die Brille stört oder drückt. Gleichzeitig sorgt die offene Bauweise für ein maximales Sichtfeld in alle Richtungen. Perfekt für die kleine Ausfahrt am Sonntagnachmittag oder den Weg ins Büro.

Jetzt Mitglied im POLO Club werden und bei jedem Kauf Punkte sammeln.

Geschichte und Herkunft des Jethelms

Woher kommt der Jethelm? Tatsächlich hat er Wurzeln, die bis in die 60er Jahre zurückreichen. Stell Dir die 60er vor, ein Jahrzehnt des Umbruchs und der Revolution. In dieser wilden Zeit taucht neben der legendären Halbschale ein weiterer Helm auf: der Jet-Helm. Ursprünglich für Düsenjäger-Piloten entwickelt, findet er rasch seinen Weg in den Autorennsport. Was diesen Helm von der herkömmlichen "Schüssel" unterscheidet, ist seine erweiterte Außenschale, die über die Ohren reicht. Dies bietet nicht nur einen stylischen Look, sondern auch zusätzlichen Schutz. Je nach Modell findest Du sogar einen kleinen Windschild oder ein Visier am Helm.
Über die Jahre hat sich der Jethelm weiterentwickelt und verschiedene Formen und Designs angenommen. Aber eines bleibt: Sein unverwechselbares Gefühl von Freiheit und Abenteuer.

Merkmale eines Jethelms

Jethelme sind für viele Motorradfahrer die erste Wahl, wenn es um urbane Abenteuer und kurze Spritztouren geht. Warum? Weil sie Komfort und Schutz kombinieren und dabei eine unvergleichliche Freiheit bieten. Der typische Jethelm bedeckt primär den Hinterkopf und den Oberkopf, aber auch Teile der Stirn und den Nacken sowie die Seiten bis über die Ohren. Dieses Design gewährt dem Fahrer einen umfassenden Schutz. Gleichzeitig sorgt der Jethelm auch für eine breite Sicht, die besonders im Stadtverkehr essentiell ist.
Aber nicht jeder Jethelm ist gleich. Einige lassen den Gesichtsbereich komplett frei, während andere mit einem großen Visier ausgestattet sind. Das gibt Dir die Möglichkeit, den Helm unterwegs zu öffnen, zu schließen oder auf diverse Zwischenstellungen einzustellen.
Eine zusätzliche Funktion, die in sonnigen Momenten nützlich ist, ist die integrierte Sonnenblende. Sie schützt die Augen zuverlässig vor grellem Sonnenlicht und störenden Reflexionen.

Finde passende Motorradbrillen für Deinen Motorradhelm.

Auswahl des richtigen Jethelms bei POLO Motorrad

Wichtig ist, dass Dir dein Helm passt. Finde die richtige Größe, indem Du deinen Kopfumfang im Bereich der Stirn misst. Nimm auch die Maße über den Ohren bis zum Hinterkopf. Die ermittelte Zahl in Zentimetern entspricht in der Regel der Helmgröße. Eine Anprobe ist hierbei unerlässlich. Auch fallen Integralhelm, Klapphelm und Crosshelme teilweise unterschiedlich aus.
Ein gut sitzender Helm liegt eng am gesamten Kopf an, drückt aber nicht unangenehm. Wenn sich die Kopfhaut an der Stirn beim Drehen des Helms mitbewegt, sitzt der Helm richtig. Sei vorsichtig bei der Wahl der Größe. Die Innenausstattung des Helms gibt mit der Zeit noch ein wenig nach.
Bist Du dir unsicher, ob Du die richtige Größe gefunden hast? Versuche einmal, das gleiche Helmmodell in der nächstkleineren Größe aufzusetzen. Passt dies nicht oder drückt unangenehm, hast Du die richtige Größe gefunden.

Weitere Tipps zur Wahl des perfekten Helms bei POLO Motorrad:

  • Du kannst den Helm auch mit viel Kraft nicht nach vorne ziehen.
  • Der Kinnriemen sitzt bequem und liegt nicht auf dem Kehlkopf auf.
  • Brillenträger? Setze Deine Brille beim Anprobieren auf und prüfe, wie sie unter dem Helm sitzt.
  • Achte auf eine ausreichende Belüftung und prüfe, ob das Visier nicht beschlägt und eine klare Sicht bietet.

Vergiss nicht: Deine Sicherheit steht an erster Stelle. Mit der richtigen Auswahl an Helmen bei POLO Motorrad bist Du bestens für jede Tour ausgestattet.

Pflege Deinen Helm richtig. Find jetzt die passende Helmpflege.

Materialien und Technologien in Jethelmen

Wenn es um den Schutz Deines Kopfes geht, spielen die Materialien und die Technologie eine entscheidende Rolle. Es gibt zwei Hauptgruppen von Werkstoffen zur Herstellung von Helmschalen: thermoplastische Kunststoffe und Duroplaste. Zu den thermoplastischen Kunststoffen gehören Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS), Polycarbonat und Polyamid. Sie sind unter Hitze leicht formbar. Diese Materialien eignen sich besonders für das Spritzgussverfahren.
Alternativ finden Duroplaste und Verbundwerkstoffe wie Aramidfasern, glasfaserverstärkter Kunststoff, Carbon und Dyneema Verwendung. Diese Stoffe werden in einem Laminat-Verfahren aufgetragen. Das erzeugt besonders harte und bruchfeste Schalen. Solche Helme sind zwar in der Regel teurer, sorgen jedoch für erhöhte Sicherheit und Langlebigkeit.

Tipp: Wenn Du Dir unsicher bist, welchen Helm Du brauchst, dann schaue Dir den POLO Motorrad Ratgeber für Motorradhelme an.

Marken und Modelle von Jethelmen bei POLO Motorrad

POLO Motorrad hat eine große Auswahl an Jethelmen für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel auf Lager. Egal ob Du einen stilvollen Retro-Helm, einen modernen Stadtflitzer oder die neuste Technologie suchst – bei uns wirst Du fündig. Wir setzen auf Qualität und bieten daher nur Produkte von vertrauenswürdigen Marken an. Unsere Helme erfüllen alle gängigen Sicherheitsstandards, wie zum Beispiel ECE und ISO. Außerdem erhalten sie regelmäßig eine Qualitätskontrolle.
Neben der breiten Produktpalette bieten wir auch einen schnellen und zuverlässigen Versand. Und falls der Helm doch nicht passt, sind wir mit Rat und Tat zur Stelle.

Suche jetzt das passende Helmvisier für Deinen Motorradhelm.

FAQ

Vermutlich machst Du dich gerade auf den Weg zu einem unserer POLO Stores, um Dir deinen Jethelm direkt vor Ort anzuschauen. Falls Du vorab noch Fragen hast: hier sind die Antworten.

Wie oft sollte ich meinen Jethelm wechseln?

Duroplaste-Helme halten bei guter Pflege bis zu acht Jahre. Thermoplasten-Helme, die Du UV-Strahlung und anderen Einflüssen aussetzt, ersetzt Du jedoch nach rund fünf Jahren.

Was tun, wenn mein Jethelm nach einem Sturz beschädigt ist?

Die Außenschale eines Helms verteilt die Aufprallkraft, während das Innenmaterial aus EPS-Hartschaum die Energie absorbiert. Selbst bei äußerlich unversehrten Helmen ist es möglich, dass das Innenmaterial beschädigt ist. POLO Motorrad rät, Helme nach einem Sturz auszutauschen.

Wie beeinflusst das Gewicht eines Jethelms das Fahrerlebnis?

Nicht nur das Gewicht des Helms, sondern auch der Luftwiderstand beeinflussen die Belastung von Nacken und Schultern. Die Kombination aus Aerodynamik und Gewicht ist entscheidend für den Komfort bei langen Fahrten.

Warum einen Jethelm wählen?

Ein Jethelm bietet eine klare Sicht ohne beschlagenes Vollvisier. Er ist ideal für Stadtfahrten auf dem Roller oder Moped. Im Winter sind Jethelme jedoch manchmal zu kalt. Fans setzen dann auf Schals.

  • Marke suchen
[{"@context":"https://schema.org","@type":"FAQPage","mainEntity":[{"@type":"Question","name":"Worauf sollte ich beim Kauf eines Jethelms achten?","acceptedAnswer":{"@type":"Answer","text":"Wie bei jedem Motorradhelm gilt auch bei einem Jethelm: Er muss optimal zu Deiner Kopfgröße und -form passen, damit er bequem sitzt und seine optimale Schutzwirkung entfalten kann. Am einfachsten ist es natürlich, wenn Du bereits einen Motorradhelm besitzt und seine Größe kennst. Auf der sicheren Seite bist Du, wenn Du Deinen Kopfumfang mit einem Maßband bestimmst. Lege es hierzu knapp oberhalb der Ohren und den Augenbrauen um Deinen Kopf. Das Maßband sollte dabei zwar eng, aber nicht zu straff anliegen. Ob Dein Wunsch-Jethelm die für Dich optimale Passform hat, kannst Du ganz leicht selbst ermitteln. In unserem Ratgeber findest du dazu die passende Anleitung:"}},{"@type":"Question","name":"Was kostet ein hochwertiger Jethelm?","acceptedAnswer":{"@type":"Answer","text":"Grundsätzlich variiert der Preis für einen Jethelm, je nachdem welches Material für die Helmschale zum Einsatz kommt. Vergleichsweise teuer, aber dafür auch besonders langlebig sind Modelle aus Duroplast oder Carbon. Die Bandbreite reicht hier von Modellen aus Fiberglas für 100 Euro bis hin zu besonders hochwertigen Helmen zwischen 300 und 400 Euro, etwa von Schuberth oder Shoei. Vor allem die teureren Modelle von Schuberth sind häufig auch in zwei Helmschalengrößen erhältlich. Günstigere Helme bestehen in der Regel aus Thermoplast und sind in unserem Shop bereits für deutlich unter 100 Euro erhältlich – ideal, wenn Du einen Zweithelm für gelegentliche Mitfahrer auf der Vespa benötigst. So bieten Modelle von Nexo bereits für knapp 50 Euro nicht nur Schutz, sondern punkten sogar mit Komfortmerkmalen, wie einer integrierten Sonnenblende und herausnehmbaren sowie waschbaren Innenpolstern."}},{"@type":"Question","name":"Ist ein Halbschalenhelm erlaubt?","acceptedAnswer":{"@type":"Answer","text":"Tipp: Bei der Suche nach Deinem neuen Helm, wirst Du auf die Begriffe Halbschalen-, Police- oder 3/4-Helm stoßen. Auch hier handelt es sich um Vertreter der Kategorie Jethelme. Möchtest Du Dir z. B. den Fahrtwind ohne zusätzliche Schutzbrille um die Nase wehen lassen, empfehlen wir Dir einen 3/4-Helm, der über ein tiefgezogenes Visier verfügt. Zudem sorgen seine weit nach vorn gezogenen Seitenteile für einen optimalen Schutz des Wangen- und Kieferbereichs."}}]}]
Wird geladen, bitte warten.