• Kostenlose Rücksendung
  • Mehr als 90x in DE / AT / CH
  • 4.59 / 5
  • Storefinder
  • Mein POLO
    Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben
    Passwort zurücksetzen
  • Weiter einkaufen

    Derzeit befinden sich keine Produkte in Deinem Warenkorb

  • Mein Bike
    Neues Bike hinzufügen
    Einfache Auswahl Deiner Technikteile passend zu deinem Bike
    Dein Bike suchen

SPANIEN FÜR MOTORRADFAHRER

Reizvolle Städte und idyllische Dörfer, schöne Küstenstraßen, kurvige Gebirgsrouten und eine Menge staubiger Pisten durchs Hinterland – Spanien ist ein Reiseziel, das jedem Motoradfahrer eine Menge Abwechslung zu bieten hat. Mal ganz abgesehen von den herzlichen Menschen dort und natürlich grandiosen Tapas! Wenn Du überlegst, dieses Bikerparadies einmal anzusteuern, kannst Du Dich mit den folgenden Tipps schon mal ein bisschen darauf einstimmen… zumindest was die Verkehrsregeln angeht!

MOTORRADFAHREN IN SPANIEN: DAS SIND DIE WICHTIGSTEN REGELN UND VORSCHRIFTEN

MAUT?

Einige Streckenabschnitte sind in Spanien mautpflichtig, genauer gesagt die Autopistas (AP) und Autovias (A). Bezahlt wird mit Kreditkarte oder natürlich bar.

GESCHWINDIGKEIT?

Innerorts kannst Du auf dem Motorrad 50 km/h fahren, Außerorts auf Landstraßen 90 und auf Schnellstraßen bis zu 100 km/h. Auf Autobahnen und den sogenannten Autovias gilt ein Tempolimit von 120 km/h.

WARNWESTENPFLICHT?

Brauchst Du als Motorradfahrer hier nicht, obwohl PKWs immer eine Warnweste mitführen müssen, falls sie mal eine Panne haben.

BELEUCHTUNG?

Während in vielen europäischen Ländern tagsüber eine allgemeine Lichtpflicht gilt, ist das in Spanien nur für Motorradfahrer der Fall - auf zwei Rädern darf also nur mit Licht gefahren werden.

HELMPFLICHT?

Gilt für Fahrer und Beifahrer, Innerorts und Außerorts und natürlich auch für Trikes und Quad. Zugelassen sind dabei alle Helme, die der ECE-Norm 22 entsprechen.

PROMILLEGRENZE?

Allgemein gilt eine Promillegrenze von 0,5. Wer aber seinen Führerschein erst seit weniger als 2 Jahren hat darf maximal 0,3 Promille erreichen.

PARKEN?

Überall dort wo eine gelbe Linie die Fahrbahn begrenzt, besteht Parkverbot – egal ob diese gestrichelt ist oder zickzackförmig. Bei blauen Markierungen ist das Parken zwar erlaubt, aber zeitlich begrenzt; hier solltest Du die entsprechenden Schilder beachten.

BESONDERHEITEN?

Vor allem für Ortsfremde wichtig: Während der Fahrt ist die Bedienung von Navigationsgeräten verboten. Insgesamt ist in Spanien mit hohen Strafen bei Verkehrsverstößen zu rechnen; besonders wer zu schnell ist oder mit Alkohol im Blut erwischt wird, muss sich auf saftige Strafen einstellen. Aber Spanien ist ja auch viel zu schön um einfach nur durchzurasen…

Alles klar? Dann reist Du ja jetzt gut vorbereitet nach Spanien. Dann kannst Du ja gleich schonmal ans packen denken...

Wird geladen, bitte warten.