• Kostenlose Rücksendung
  • Mehr als 90x in DE / AT / CH
  • 4.62 / 5
  • Storefinder
  • Mein POLO
    Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben
    Passwort zurücksetzen
  • Weiter einkaufen

    Derzeit befinden sich keine Produkte in Deinem Warenkorb

  • Mein Bike
    Neues Bike hinzufügen
    Einfache Auswahl Deiner Technikteile passend zu deinem Bike
    Dein Bike suchen
Dein Bike suchen
Passende Produkte

Motorradhandschuhe Reusch

  • 1 Filter ausgewählt
    Marke suchen
    • Bitte geben Sie einen Mindestpreis ein der unter dem Höchstpreis liegt Bitte geben Sie einen Wert ohne Sonderzeichen ein
8 Artikel
Sortieren nach:
€ 99,99 € 79,99
20%
Ob Sommer oder Winter – immer gut unterwegs mit Motorradhandschuhen von Reusch

Neben Motorradhelm, -stiefeln, -jacke und -hose gehören die Handschuhe als unbedingtes Muss zur Ausrüstung. Die Bandbreite an Handschuhen fürs Motorradfahren ist groß und fast schon unübersichtlich.

Wozu benötigt man beim Motorradfahren überhaupt Handschuhe?

Grundsätzlich haben Motorradhandschuhe zwei wichtige Aufgaben. Sie sollen einerseits vor der Witterung schützen. Das ist in erster Linie der kalte Fahrtwind, aber auch Nässe und UV-Strahlung. Andererseits sind sie integraler Bestandteil des Schutzkonzepts. Beim Sturz versucht sich der Mensch instinktiv mit den Händen abzustützen. Daher sind diese besonders gefährdet und müssen auch entsprechend geschützt werden. Die Hersteller, wie beispielsweise die Firma Reusch, haben daher spezielle Sicherheitskonzepte entwickelt, die vor Prellungen und Abschürfungen bewahren sollen.

Welche Marke ist empfehlenswert?

Es gibt einige empfehlenswerte Markenprodukte. Motorradhandschuhe von Reusch sind ein gutes Beispiel für hohe Markenqualität. Reusch stellt nicht nur Handschuhe für verschiedene Sportarten wie Motorrad- oder Skifahren her, sondern bietet auch Jacken, Hosen und anderes Zubehör an. Alle Produkte haben gemeinsam, dass sie höchsten Qualitäts- und Sicherheitsansprüchen gerecht werden. Bei Sporthandschuhen ist Reusch heute nicht umsonst Marktführer.

Worauf man bei Motorradhandschuhen von Reusch achten sollte

Bei der Auswahl sind grundsätzlich drei Aspekte wichtig: Witterung, Sicherheit und persönliche Ergonomie. Es gibt nicht den einen Handschuh. Die Modelle für Sommer, Winter oder die Übergangszeit unterscheiden sich erheblich. Die Anforderungen sind einfach unterschiedlich. Speziell bei kalten Temperaturen ist neben dem reinen Kälteschutz auch der Schutz vor Nässe wichtig. Winterhandschuhe sind nicht nur dicker gefüttert, sondern haben meist auch Stulpen. Im Sommer sollte auf bessere Durchlüftung und guten Griff geachtet werden. Die Sicherheit gewährleisten Motorradhandschuhe von Reusch an den entscheidenden Stellen. Das sind Fingerknöchel, Handballen und Innenhand. Bei der Ergonomie kommt es natürlich auf Fahrstil und persönliches Empfinden an. Einige Punkte sollten aber beachtet werden. Die richtige Größe heißt, dass die Finger bis ganz ans Ende reichen, die Motorradhandschuhe von Reusch straff sitzen, trotzdem nirgends drücken und einen guten Griff haben. Alle Elemente müssen sich während der Fahrt leicht bedienen lassen. Am linken Zeigefinger ist ein Visierwischer normalerweise Standard. Stulpen bei Winterhandschuhen sollten verstellbar sein.

Wie funktionieren Motorradhandschuhe von Reusch?

Der Aufbau der Motorradhandschuhe von Reusch hängt von Witterung und Fahrstil ab. Es gibt beispielsweise unterschiedliche Schwerpunkte bei der Gestaltung von Racing- (Stichwort höhere Sicherheit) oder Allround-Handschuhen.

Beim Material kann zwischen Leder und Textil gewählt werden. Leder ist traditioneller, passt sich besser der Ergonomie an, ist aber selten wasserdicht.

  • 1 Filter ausgewählt
    Marke suchen
    • Bitte geben Sie einen Mindestpreis ein der unter dem Höchstpreis liegt Bitte geben Sie einen Wert ohne Sonderzeichen ein
Wird geladen, bitte warten.