Good Choice!

to the cart »

Interesting offers:

Shark helmets EvoLine Series 3

Order ID 470042
EvoLine Series 3
- 31 %
More Views

Shark helmets EvoLine Series 3

Order ID 470042
  • injection-moulded outer shell made from thermoplastic resin
  • antibacterial, anti-allergic microfibre fabric
  • dual-treated Total Vision visor
  • Precise Lock click fastener
  • integrated scratch-resistant sun shield
Description
Shipping & delivery

SHARK Evoline Series III

Material: thermoplastic

Interior: Meryl®, completely removable and washable, 100 % Polyester

Weight: approx. 1.750 g (+/- 50 g)

Visor:  scratchproof, clear, anti-fog , integrated scratchproof sunshade

Ventilation: Chin and upper head area

Fastener: Quick-release chin strap

Special Features: integrated sunshade, Tech-Move system (chin protection can be pushed fully to the back)

Tests: ECE 22-05

Reviews

Write Your Own Review

Guter Kompromiss
Review by Hajott
Seit mehreren Jahren (und vielen 1.000 KM) fahre ich nun meinen Shark Evoline der Serie 2 und bin (bis auf das enorme Gewicht) sehr zufrieden damit. Bis auf den inzwischen etwas verbesserten Öffnungsmechanismus des Kinnteils (Öffnen des Visiers ist nun zuvor nicht mehr nötig), sind die beiden Serien ziemlich identisch. Für Tourenfahrer ist das System die Eierlegende Wollmilchsau, da man es wahlweise als geschlossenen Integralhelm oder als offenen Jethelm mit Visier fahren DARF ! Der Wechsel funktioniert auch während der Fahrt sehr gut (mit etwas Übung). Selbst mit dicken Handschuhen ist das kein Problem und Praxisgerecht. Der Visierwechsel funktioniert ebenfalls sehr einfach und problemlos ohne Werkzeug. Am Tag fahre ich ein getöntes und verspiegeltes Visier, welches allerdings extrem teuer ist. Gegen Abend wechsele ich dann auf das klare Visier. Ich habe ein BT-System der Firma Sena eingebaut, welches sehr gut integriert werden kann.

Der einzige Grund warum ich mir heute den Nachfolger gekauft habe: Er ist um einiges leichter. Mit BT-Set kommt mein Evoline Serie 2 auf über 2000 g. Da sind 200 - 250 g weniger eine wirklich Wohltat.
Die Geräuschkulisse im Helm empfinde ich nicht als extrem laut, leise ist aber dennoch anders. Den, heute von mir Probegefahrenen, Testsieger Schubert C3 Pro empfand ich allerdings auch nur als unwesentlich leiser, aber dafür mehr als doppelt so teuer. Wobei dieser noch nicht einmal das geniale Klappsystem besitzt.

Mein Fazit:
Wäre der Shark etwas leiser und vor allem noch leichter, bräuchte ich nie mehr etwas anderes. Der Helm ist Praxisgerecht, die Mechanik zuverlässig und wertig. Nach über 20.000 KM mit diesem Helm (wenn auch das Vorgängermodell) bin ich immer noch vom Prinzip total begeistert und überzeugt ! (Posted on 2/28/2015)
Gut
Review by webster
Ich habe einen Helm gesucht und gefunden. Nach der ersten Anprobe auf Empfehlung der Beiden netten Polo Mitarbeiterinnen in Hagen, habe ich den Helm, als für mich ungeeignet wieder weggelegt. Sicher ich hatte schon eine Menge andere Helme und Klapphelme aufgesetzt an diesem Dienstag, der Stark war nicht meins... Ich fahre einen Premier Jet Helm , gekauft bei Joy. Der Entschluss stand, den behalte ich, denn kein anderer Helm überzeugte. Also am Samstag Nachmittag noch rasch zu Polo, um ein BT Next für den Premier zu kaufen (Rabattaktion 25 /10 %). Wie das so ist, gewartet, den Stark noch einmal aufgesetzt und wow, passt und trägt sich sehr angenehm, hmm, komisch. abgesetzt, aufgesetzt etc., noch mal den Schubert und den HJC aufgesetzt wieder den Shark. --Gekauft-- Dazu ein BT Next und gut.
"Hast du Zeit, dann bau ich dir das Headset gleich ein, kostet nichts mehr, ist Service". Danke. Es ist ja nun November, ich bin diesen Monat 500 KM mit dem Helm gefahren, sicher ist er lauter als mein alter Schubert Helm, vielleicht auch schwerer als andere Klapphelme, aber er ist 2 Helme! Ich würde ihn im Moment wieder kaufen, das BT Next passt gut hinein Preis- Leistung ist gut und durch die 25 % Aktion war es ein richtiger Schnapp! (Posted on 11/27/2013)
Bin sehr zufrieden
Review by JHausB
Ich habe mit diesem Helm jetzt rund 600km zurückgelegt. Da ich gerne Jethelm fahre, aber eben bei Kälte, Nässe etc auch gerne einen Integralhelm haben wollte, war mein ursprünglicher Plan, zwei Helme zu kaufen. Die "normalen" Klapphelme dürfen nicht offen gefahren werden. Macht man es dennoch, hat man anschließend eine Insektenauffangstation im Helm, mal vom zusätzlichen Winddruck usw abgesehen.
Die Beratung bei Polo war sehr gut. Nach dem ich meinen Wunsch nach 2 Helmen äußerte, wurde ich mir deutlich gemacht, dass ich im Prinzip auch beide mitführen müsste. "Sie fahren im Sonnenschein weg (Jethelm) und kommen im strömenden Regen zurück (Integralhelm). Dann zeigte man mir, den "einzigen Klapphelm", der offen und geschlossen werden kann und "DARF".
Nach 600km kann ich nun sagen, den Kauf nicht bereut zu haben. Er gehört aber wohl nicht zu den leisen Helmen, allerdings fehlt mir der Vergleich. Visier und die stufenlos verstellbare Sonnenblende lassen sich gut auch während der Fahrt bedienen. Das Öffnen und Nachhintenklappen des Kinnteils klappt auch während der Fahrt (Einhandbedienung) sehr gut. Zum Schließen des offenen Helm allerdings brauche ich beide Hände, damit beide Seiten auch korrekt einrasten - das geht nur im Stand und ist daher natürlich auch sicherer.

Positiv: Fahren beim warmen Wetter über Landstraßen mit offenem Helm und bei Regen/Kälte/Autobahn Helm geschlossen. Je nach Wunsch und Laune jederzeit den Bedürfnissen anpassbar. Sonnenblende stufenlos verstellbar, Das Innenfutter lässt entfernen und der Helm ist für Sharktooth (Bluetooth-System der Fa. Shark) vorbereitet (leider ist das teuer).

Negativ: Er schließt nicht so dicht und ist nicht so leise, wie andere Helme in dieser Preisklasse das können.

Fazit: Ein Zwitter-Helm = ein Kompromiss. (Posted on 6/13/2013)